29. August 2018

Ahoi Sommer...

 
 
 
... oder müssen wir so langsam doch ade Sommer sagen?
 
 
Hallo ihr Lieben...
 
heute war noch mal ein richtig schöner Sommertag und
das auch noch passend zum Schulanfang in NRW.
Und im Hause holunderblütenweiss sogar mit einem Schulwechsel
verbunden. Eine Premiere ;))...
 
Ich habe diesen Sommer mit allen Fasern genossen,
auch wenn der Garten mittlerweile einer Wüste gleicht und
wahrscheinlich Wochen braucht, sich zu erholen.
Ich habe es trotzdem genossen, vielleicht weil ich ein
Sommerkind bin? ;)
 
Aber ich muss auch zugeben, das der Herbst leise an die Türe klopft,
das Licht ist anders, wärmer im Farbton und die Tage werden
merklich kürzer.
 Und im Gepäck die warmen Erdfarben...
...Kartoffelfeuer und Drachen steigen lassen...
...raschelndes Laub und Kaminfeuer...
...warmen Tee oder Kakao und ein gutes Buch...
 
 Deshalb noch ein kleines maritimes Kärtchen zum
Sommerende...
 
AHOI und Auf Wiedersehen im nächsten Jahr
du genialer Sommer!
 
 
 
 
***

 
 
 
***
 
 

 
 
Ihr Lieben,
 
macht es euch fein und der Rasen kommt auch wieder ;))
Unkraut vergeht schließlich nicht *zwinker*
 
Ganz lieben Gruß
 
Katrin
 
 
 
 


22. August 2018

Sommererfrischung...

 
 
Hallo ihr Lieben...
 
so langsam neigen sich die Ferien dem Ende zu,
nächste Woche Mittwoch startet dann wieder der geregeltere Alltag.
Und die Jungs freuen sich sogar schon, denn so langsam
beginnt der Lagerkoller ;)))
Und eine große Portion Aufregung ist auch dabei, denn für
den Großen steht der Schulwechsel vor der Tür.
Die Tasche ist auf jeden Fall gepackt ;)
 
 
Und so langsam juckt es auch mir in den Fingern,
die Tasten klappern zu lassen und etwas längere Texte zu schreiben.
Instagram ist zwar auch sehr nett und zB gut geeignet,
Mal-und Letterübungen zu veröffentlichen und sich darüber auszutauschen.
Aber ich mag es einfach, längere Texte zu schreiben und
genieße das langsamere Tempo.
SlowFood halt....   eine Tasse Kaffee und die Pause beginnt.
 
Heute habe ich für euch etwas erfrischendes,
der Sommer hat ja nochmal richtig Gas gegeben.
Den Hintergrund habe ich mit dem Fineliner gezeichnet,
das ist schnell und einfach gemacht.
Einziger Knackpunkt...
wenn man die Reihen so dicht setzt, fängt es sehr schnell an
vor den Augen zu verschwimmen.
Kennt ihr das? :))))
Aus dem Grund habe ich mal, eigentlich sehr schöne Kissenhüllen,
nicht gekauft. Mir wurde es beim längeren Hinsehen tatsächlich
schwindelig *lach*
 
Das ist aber bei der Karte zum Glück nicht der Fall :))
   
 
 
***
 
 
 
 
 ***
 
 
 
***

 
 
 
 
 
Ich wünsche euch eine wunderbare restliche Woche!
 
Alles Liebe für euch
 
Katrin