30. November 2017

Der Winter kommt...



... und mit ihm nicht nur Schnee und morgendliches Eiskratzen,
nein auch Feiertage klopfen immer lauter an.


Deshalb kam auch meine Freundin vor ein paar Wochen auf mich zu:
Katrin?? Kannst du mir für meine Jungs Tüten zum
Nikolaus machen?
Aber gerne doch, meine Liebe!


Wir einigten uns schnell auf die Farbe schwarz
für den Tütenrohling und in der Gestaltung hatte ich dann
freie Hand.
Die Wichtel... das wäre schön, wenn du die nimmst...


Ach... das mag ich ja, freie Hand in der Gestaltung und da
die Jungs nicht mehr ganz so klein sind,
gab es eine Mischung aus Coolness und traditionell ;))

***



***




***



Mittlerweile ist ja sogar Schnee angesagt,
deshalb fahrt vorsichtig, meine Lieben...

Fühlt euch gedrückt und macht es euch gemütlich

Katrin


 



25. November 2017

Baumschmuck aus Fake Porzellan

 
 


  


 
 
Hallo ihr Lieben,
 
dies ist mein zweiter und letzter Beitrag als Gastdesigner bei
kreativ-durcheinander und es hat riesigen Spaß
gemacht.
 
Mit dem heutigen Thema beginnen wir die schöne Zeit für
 
- Kekse backen
- das Haus weihnachtlich dekorieren
- den ersten Schnee
- knisterndes Kaminfeuer
- Geschenke kaufen
-mit Kindern schönes basteln
 
Und hier setzt mein heutiger Beitrag an...
selbstgemachter Baumschmuck aus Fake Porzellan,
wunderbar mit Kindern zu machen.
 
 


Ihr benötigt:
 
1 Tasse Stärke
2 Tassen Natron
1 1/4 Tassen Wasser
 
Alles zusammen in einem Topf aufkochen lassen und
solange köcheln lassen, bis die Masse eine Konsistenz
erreicht hat, die Kartoffelbrei aus der Tüte gleicht.
In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Den abgekühlten Teig auf die Arbeitsfläche geben und
solange Stärke einarbeiten, bis sich der Teig
nicht mehr klebrig anfühlt, was recht lange
dauern kann und auch einiges an Stärke braucht.
Es muss sich zum Schluss ganz weich und seidig anfühlen...
 
 
 
 
Und dann kann nach Herzenslust ausgestochen und bestempelt werden.
Hart werden die Ausstecher an der Luft von ganz alleine...
Und wer mag, kann sie auch nach dem trocknen bemalen.
Wenn man den Teig in einer Tüte luftdicht lagert,
hält er auch ein paar Tage...
 

 
***

 
 
***

 
 
Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die Adventszeit,
die auch Ankunft bedeutet und das Warten auf Jesus Geburt
beinhaltet.
 
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter;
und er heißt Wunderbar, Rat, Kraft, Held, ewiger Vater,
Friedensfürst.
                                                   Die Bibel Jesaja 9,6
 
Seid ganz herzlich gegrüßt
 
Katrin
 
 
 
 
 
 
 


21. November 2017

Ein kleines Leporello zum Abschied...

 
Hallo ihr Lieben,
 
vor kurzem habe ich mich nochmal an einem kleinen Leporello versucht.
Mein allererstes entstand vor meiner Bloggerzeit,
ich werde es euch auch noch zeigen.
 
Dieses hier entstand zum Abschied einer ganz lieben
Kollegin meines Mannes,
es sollte clean mit einem farblichen Hingucker
werden.
 


 
***
 


 

***
 

 
 
*** 
 

 
 
***
 
 
 
 
Ihr Lieben, das war es für diesmal... für mich ungewohnt kurz
aber für die nächsten Tage ist das Sofa plus Kühlpack
mein Aufenthaltsort,
denn am Montag habe ich mich endlich von 3facher Weisheit
verabschiedet ;))
und heiße für paar Tage Hamsterbäckchen *grins*
 
 
 
Haltet euch tapfer und fühlt euch gedrückt
 
Katrin
 
 
 
 


17. November 2017

Knecht Ruprecht oder lieber klassisch?

 
Hallo ihr Lieben,
 
 
nachdem doch so einige nach dem Blick hinter die Kulisse bei
dieser Karte gefragt haben,
zeige ich es euch gerne.
 
Es ist zwar eine andere Karte geworden,
(die gleiche noch mal machen, fand ich langweilig)
aber das Prinzip ist dasselbe.
 
 
Ihr braucht, zusätzlich zu eurer Idee und dem Papier
 
- ein Rührstäbchen für Kaffee
- doppelseitig klebendes Abstandsklebeband
 
Die Hintergrund"dekoration" lasst ihr möglichst gerade,
in dem Fall habe ich die Bäume einfach unten etwas gekürzt.
Der Grund ist, damit man alles sauber abschließen kann.   
 
 
Dann legt ihr euch das/die Teil(e) zurecht, das nachher die Laufschiene
verdeckt,
hier der Designpapierzuschnitt, bei der anderen Karte
waren es halt die Berge.
 
 
Nun kommt der etwas wichtigere Teil... das Abstandsband.
Da es in meinem Fall recht breit ist, habe ich es geteilt.
Wenn ihr schmales habt, werden zwei direkt übereinander angebracht,
den Grund dafür seht ihr gleich.
Den Platz für das Stäbchen frei lassen und darüber
auch wieder ein Abstandsband kleben.

 
Hier könnt ihr sehen, warum das untere Band geteilt wird...
es wird nur von dem untersten Teil das Papierchen abgezogen.
Um das Schiebestäbchen herum bleibt die Folie drauf,
da es sich ja sonst nicht schieben ließe,
 speziell beim oberen Teil  *zwinker* 

 
Nun kommt der alles verdeckende "Deckel" und fertig ist die Geschichte...

 
Als letztes bleibt noch die Frage, was denn der Titel sagen wollte...
ich war mir nicht ganz schlüssig, ob ich den Wicht in rot oder schwarz
machen sollte und da kam bei dem schwarzen jemandem *zwinker*
die Assoziation zu Knecht Ruprecht...
Daher ist er halt erst rot und zum Schluss und bei Tageslicht habe
ich mich dann doch für den schwarzen entschieden.
Mit glitzernder Mütze....


 


 
 
Viel Spaß dabei!
 
Ganz liebe Grüße
Katrin
 
 
 
 
 


11. November 2017

Durch die Blume...



 





Hallo ihr Lieben,

als ich vor einiger Zeit angefragt wurde, ob ich mir vorstellen könne,
im November Gastdesigner für kreativ-durcheinander zu sein,
habe ich erstmal tief geschluckt...
das war ja fast so aufregend, wie einen Blog zu eröffnen ;)


Ja gesagt habe ich sehr gerne, denn ich finde die Grundidee hinter dieser
Challenge einfach klasse!
Alles ist möglich... kochen, backen, basteln etc...


Am meisten aber war ich auf die Themen gespannt... ob mir wohl was
passendes dazu einfallen würde?
Oder... Alptraum... mir fällt gaaaar nichts ein...


Als dann das erste Thema kam...

...3D...

 groooooße Erleichterung ;)))
ob ihr es glaubt oder nicht... in dem Moment war ich gerade dabei
 diesen Blumenrahmen fertig zu stellen!
Und der passt doch perfekt zum Thema...



 
 


Gefunden habe ich die Idee bei Sinnenrausch
 
Und das tolle ist...
ihr braucht keinen speziellen "Fuhrpark"
eine Schere genügt (fast)   *zwinker*



 Es war nur ein wenig schwierig, einen geeigneten Hintergrund
zu finden... und dann auch noch keine Sonne...

und eine unaufgeräumte Küche im Hintergrund
wolltet ihr bestimmt NICHT sehen *grins*



 Ganz liebe Grüße und eine Menge 3D-Ideen
wünsche ich euch
Katrin








7. November 2017

Fernweh



Hallo ihr Lieben,
Die heutige Karte bekam meine liebe Freundin zum Geburtstag...
und wie man unschwer sehen kann... eine reiselustige junge Frau ;)
 

Eine Weltkarte in den Hintergrund...
ein bisschen hier von und ein bisschen da von...
mein geliebtes Herz...
ein paar Sterne dazu...
geschichtet..
und mein kleines Herzchen war glücklich... ;)


Entschuldigt... ich muss immer mal wieder aus der
Weihnachtsproduktion ausbrechen *lach*



Ganz liebe Grüße

Katrin





3. November 2017

Hinter den sieben Bergen...



... bei den vier Zwergen, wird schon fleißig gearbeitet!


Hallo ihr Lieben,
keine Angst, heute kommt kein neuer Dichtversuch ;))
sondern eher ein Versuch eine Karte mit Schiebeelement zu kreieren.

 


Erwischt habe ich die vier beim Geschenke packen,
oder etwa schon beim verstecken???
Wer weiß das schon so genau ;))


Eine besondere Herausforderung war allerdings die technische
Komponente... ich hatte mir in den Kopf gesetzt, das die Wichtel
HINTER den Bergen herlaufen sollen.
Nur wie??
Als Schiebe"stange" kam schnell ein Rührstäbchen aus Holz in Frage,
und für die Führung kam ich schließlich auf die Idee,
mein breites doppelseitiges Klebeband zu nehmen, damit
eine Laufschiene zu konstruieren,
aber nur einen Teil dann doppelt kleben zu lassen.

Wenn ihr Interesse an dem "Innenleben" habt,
dann schreibe ich als nächsten Post gerne ein Tutorial dazu,
denn das in wenigen Worten zu erklären ist etwas schwierig...
  



 



Ganz liebe Grüße

Katrin