13. September 2017

Gefaltete Geometrie


 
Hallo ihr Lieben,
 
Geometrie ist bestimmt nicht jedermanns Lieblingsfach,
zumindest nicht meines... *hüstel*
aber diese kleinen Boxen sind faszinierend und wenn
man das Faltprinzip mal verstanden hat, auch sehr einfach herzustellen.
Sie werden aus einem einzigen Streifen Papier gefaltet
und zum Schluss die letzte Ecke wieder eingesteckt.
 
Gefunden habe ich sie vor einiger Zeit
als DIY-Anleitung auf DaWanda,
da aber gerade der Anfang recht fummelig ist,
zeige ich euch heute eine kleine Bilderanleitung dazu.
 
Ich hoffe sie ist nicht zu lang, da ich versucht habe recht viele
einzelne Bilder zu machen
 

 
 
Man benötigt einen Streifen Papier, hier in dem Fall 4cm hoch
und an der längsten Stelle 27cm...
Es geht auch schmaler oder breiter, dann halt entsprechend die Länge anpassen.


 
 
 
Dann wie auf dem Foto zu sehen, das erste Dreieck falzen...
Mein Cardstock war recht dick, aber es geht trotzdem ganz gut.
Anschließend faltet man so, das sich eine senkrechte Falz bildet,
so wie auf dem Foto in rosa zu sehen.
 
 
So verfährt man, bis der Streifen "aufgebraucht" ist.
So sollte es dann zwischendurch aussehen: 
 
 
Und so zum Schluss:


Nun knickt man alle senkrechten Falze in eine Richtung und
danach bildet sich automatisch eine solche "Schlange" :
 
Jetzt beginnt der kniffligste Teil...
Man nimmt den Streifen und bildet ein "Tüte", so wie auf dem Foto:

 
Die nächste Falz als Boden umklappen, und dann hat man das
kniffligste schon geschafft.

 
 
Der Rest faltet sich fast wie von selbst um den Grundkörper herum.






In meinem Fall passte ein lecker Marshmallowherz hinein ;))

 
 
Zum Schluss wird das überbleibende Dreieck etwas verkleinert
und in die Hülle gesteckt.
Fertig !!
 

 
Dann darf nach belieben und persönlichem Geschmack
verziert werden.  
 
Ich hoffe, das es verständlich und nicht zu lang war
und wünsche euch viel Spaß
beim nachfalten!
 
 
Ganz liebe Grüße
 
Katrin
 
 
 

 

Kommentare:

  1. Ich LIEBE geometrische Formen. Und noch mehr, kleine Verpackungen, die (relativ) leicht verständlich nachgearbeitet werden können und nicht einmal Klebestellen benötigen.
    Ach ja, schwarz-weiße Papiere und Pünktchen liebe ich ebenfalls. :)
    Kurzum: Deine Dreiecksverpackungen am Spieß treffen meinen Nerv zu 100 %, Katrin.
    Vielen Dank für diese süße Idee und toll bebilderte Anleitung.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    die sind supersüß, die kleinen Böxchen, und: hab ganz herzlichen Dank für die Anleitung
    ... sich soviel Mühe für andere zu machen, ist nicht selbstverständlich ...
    Alles Liebe
    Gesa

    AntwortenLöschen
  3. Die sind toll, gell. Habe ich auch aus meinen Reststreifen der gestrigen Boxen gemacht 😉
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Wenn Geometrie Spass macht, dann hat sie durchaus ihre Berechtigung;-) Die Box ist total süss und eine klasse Resteverwertung!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin, das sind ja tolle Boxen, mal was ganz anderes. Britta hat auch gleich die Resteverwertung im Auge, wo ich ja ein großer Fan von bin. Vielen Dank für deine Inspiration und die super Anleitung. Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
  6. Geometrie gehörte zu meinen absoluten Lieblingsfächern (... und dann habe ich auch noch Bauingenierwesen studiert), aber falten liegt mir so gar nicht. Ich schau mir Deine wunderschönen kleinen geometrischen Gebilde lieber nur an.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Katrin,

    die Box ist wirklich schnuckelig. Herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung. Wird bei Gelegenheit direkt mal getestet.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Katrin,
    Super. Anleitung steht und ich finde, total verständlich. Die Boxen sehen echt knuffig aus, damit lassen sich bestimmt gut Papierreste verarbeiten. Wenn ich etwas mehr Luft habe, werde ich sie auf jeden Fall nacharbeiten.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Katrin mit den zerzausten Haaren (sehr stürmisch hier)

    AntwortenLöschen
  9. Hach eine Anleitung mit Fotos... ich liebe es ich werde testen und ich danke dir ;)

    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diese tolle Anleitung, ich habe sie mir direkt ausgedruckt, um diese wunderschöne Box nacharbeiten zu können.
    LG Flo

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön für deine tolle Anleitung. Die Boxen sehen total süß aus.
    Ganz liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Da hüstel ich doch direkt mal vornehm mit zum Thema Geometrie....
    Ich kenne diese kleinen Dreieck-Zauberschachteln....
    Du hast Deine wunderschön gestaltet, gefallen mir wieder einmal sehr!
    Liebsten Gruß von Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Boxen und super, das du so eine Klasse Anleitung gemacht hast. LG Sandra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katrin,
    das süße Herzchen steht noch immer zum Bewundern in meiner kleinen Werkstatt ;) ich kann es nicht essen, viel zu schade.
    Ich hab mich über alle Maßen gefreut als du mir in Hagen dein Böxchen gegeben hast.
    Neugierig war ich auf das Innenleben und auf die Art des Faltens und deswegen musste ich es entfalten und wieder verschlossen werden.
    Ganz easy wenn man weiß wie es geht, so ist das doch immer, oder?
    Jedenfalls freue ich mich sehr über deine Anleitung für alle und die Freude die du damit verbreitest.
    DANKE nochmals und alles Liebe, Diana

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katrin....
    das sind ganz besonders süsse Boxen!!! und das du grad mal noch die Anleitung dazu lieferst, ist toll!!
    Hab sie mir grad mal abgespeichert und werde sie bestimmt demnächst mal ausprobieren:))...vielen lieben Dank dafür!!!
    Alles Liebe Karin

    AntwortenLöschen
  16. Das ist eine super effektvolle Box. Manchmal sind die einfachen Dinge unschlagbar gut ;))
    GLG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katrin,
    ich LIEBE Geometrie, und Deine Anleitung werde ich sicher mal probieren. Danke dafür!
    LG
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  18. Sie sehen richtig klasse aus!
    Danke für die Anleitung, ich werde mal versuchen... hoffe, es explodiert dabei nicht *haha*
    Ich drück dich und wünsche ein schönes WE.
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katrin,
    das ist ja zauberhaft!
    Vielen Dank für die Anleitung ... muss ich sogleich ausprobieren;)))

    Herzlichen Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katrin,
    schön dich auf dem Mekka persönlich kennen zulernen zu dürfen...
    und Dankeschön nochmal für diese schöne Box...
    und jetzt hier die tolle Anleitung...
    übrigens dein Gebäck war total lecker...

    LG ARDT

    AntwortenLöschen
  21. LIebe Katrin,

    zauberhaft... ich liebe so kleine Mini-Verpackungen... Schön, dass Du uns eine tolle Anleitung "da lässt" ... so könnte Gemoetrie Spass machen ;)
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  22. Ohhh 😍 wie schön! Da hatte ich ein paar Tage keine Zeit zum Blog hüpfen und hab so tolle Sachen verpaßt.
    bin begeistert 😍😍😍
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
  23. DAS ist ja ne coole kleine Goodie-Verpackung. Erinnert mich an diese kleinen Faltsterne, die auf Pinterest mal ne Weile rumgeschwirrt sind. Ich bin nur leider bei sowas zu ungeschickt *lach* Ich verknote mir da nur die Finger... :)
    Schauen aber super aus!
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  24. Die sind ja toll! Danke für die Anleitung!
    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  25. Schau mal hier:
    http://flos-habseligkeiten.blogspot.de/2017/10/danke.html
    Erkennst du deine tollen Boxen wieder? Mit deiner Superanleitung hat es wunderbar geklappt. auch hier noch einmal herzlichen Dank dafür.
    LG Flo

    AntwortenLöschen
  26. Das Beste an Erklärung des Faltens, was ich je gelesen habe! Toll geknipst ist es zudem - Hut ab und Kompliment von einer Ex-Lehrerin, die weiß, wie schwer es ist, zu erklären, dass alle es verstehen ....
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen